Holz&Hand_200917_168_1.jpg

Kundenerfahrungen

Christina und Dierk S.

 

„Wir (beide über 70) hatten ein schönes Baugrundstück und den Wunsch, darauf ein Wohngebäude zu errichten, in dem wir alt werden können. Wichtig war uns, dass das künftige Haus so schön wird, dass wir aus unserem bisherigen sehr schönen Haus in das neue umziehen mögen und ohne Trauer von dort auf das „alte Haus“ blicken können.


Unsere zweite Vorgabe war: unsere jetzigen Enkel sollten als spätere Erwachsene mit Anerkennung auf die ökologischen Standards gucken, die wir „damals“ berücksichtigt haben. Wir haben uns an ein Architektenpaar gewandt, mit dem wir in den Jahrzehnten zuvor ausnahmslos gute Erfahrungen gemacht hatten. Von dort kam schnell die Inspiration „Langhaus“ und die Frage „Holzhaus?“.


Holz als Baumaterial kennen wir von finnischen Holzhäusern. Warum also nicht. Aber Holz außen dem Wetter in Norddeutschland preisgegeben? Ergibt das Sinn?


Dann fiel das Stichwort Holz100. Unverleimte dicke Wände. Mondholz. Und wir fingen an zu lesen, dann besuchten wir das Werk in Lahr, um zu sehen, zu fühlen, zu riechen. Und wir durften uns zwei weitere Baustellen der Firma Holz & Hand in Schleswig-Holstein ansehen, bei denen mit dem Holz100-System gebaut worden war. Und nach all dem gab es kein Zurück mehr.


Mit Holz & Hand fanden wir einen sehr qualifizierten Partner, der uns eng begleitet hat. Und ein Team von wunderbaren Holzwürmern, die das Holz in die Hand nehmen, sodass etwas Gutes daraus wird (so wie wir das aus den Umgang der alten Finnen mit Holz kennen).


Herausfordernd war die Vorplanung des Gebäudes, wegen der Elektroinstallation mussten wir schon sehr früh festlegen, wie wir später im Haus leben möchten.


Tja. Dann wurde, nachdem alle Vorarbeiten erledigt waren, die Straße gesperrt, zwei Tieflader kamen, ein Mobilkran und eine hochmotivierte Zimmererschar. Und 7 1/2 Stunden später standen sie alle auf dem Dach. Wahnsinn!


Jetzt leben wir 9 Monate in diesem wunderschönen Haus. Es riecht nach Kiefer, das Badezimmer nach Zirbe. Und wir sind froh, dass wir dreimal die richtige Wahl getroffen haben: die richtigen Architekten, das richtige Baumaterial und die damit verbundene Bauphilosophie und die richtigen Holzkünstler.


Eure Truppe war immer und ohne Ausnahme gut für zuverlässige Arbeit, Termintreue, Spaß auf dem Bau und gute Beratungen. Das gönnen wir auch anderen Bauherren. Und Holz100? Niemand hat das Haus verlassen, ohne begeistert zu sein.
Und die Fassade außen? 100 mm Isoliermatten aus Holzprodukten, darauf mineralischer Putz. Das passt am besten in unsere Wohngegend.“

 

Sandra und Holger C.

Durch Zufall sind wir auf der Suche nach einer zukunftsorientierten Bauweise auf Holz 100 gestoßen. Wir waren sofort begeistert.


Die Frage, wer unser Projekt hier im Norden Schleswig-Holsteins am besten umsetzen könnte, hat sich schnell beantwortet. Für uns kamen grundsätzlich nur lokal ansässige Firmen in Frage.
Nach dem Studieren der ansprechenden Internetseite der Zimmerei Holz & Hand aus Schinkel, stand schnell fest: „Das sind unsere Jungs!“


Erste Gespräche mit Johannes und Nico bestätigten diesen Eindruck. Alle anfallenden Fragen wurden detailliert und kompetent beantwortet. Auch für komplizierte Sachverhalte habt ihr überzeugende Lösungen gefunden.


Während der Bauphase haben wir das gesamte sympathische Team kennengelernt und waren immer wieder überrascht, wie gut die einzelnen Baufortschritte auch in Zusammenarbeit mit den anderen beteiligten Firmen vorangingen.


Jeden Tag konnten wir diese besondere, positive Stimmung bei uns auf dem Bau spüren.
Die anfallenden Arbeiten wurden im geplanten Zeitrahmen ausgeführt.
Würden wir ein weiteres Mal bauen, wäre das Team von Holz & Hand auf jeden Fall wieder mit am Start.


Seit fast zwei Jahren nach unserem Einzug freuen wir uns jeden Tag über unser besonders gemütliches und nachhaltiges Holz100-Haus und danken dem gesamten Team von Herzen.

 
 

Wiltrud & Frieder F.

Lieber Johannes, lieber Nico,

ein für uns aufregendes Jahr 2020 neigt sich dem Ende entgegen und Ihr habt darin eine große und wichtige Rolle auf dem Weg zu unserem Traumhaus gespielt. Als das Grundstück uns gefunden hatte, war der Bau eines Holz100-Hauses im Grunde für uns klar, da wir uns schon lange zuvor damit beschäftigt hatten und sogar vor einigen Jahren eine Werksbesichtigung in Lahr genießen durften. Dank des einfachen und klaren Aufbaus mit wenig Schnickschnack, der für heutige Verhältnisse kleinen Größe und viel Eigenleistung haben wir als junge Familie uns diesen Traum verwirklichen können.

Wir danken Euch von Herzen für Euren erfahrenen Einsatz, die vielen Stunden Beratung, die perfekte Kommunikation, die Flexibilität und Spontanität bzgl. unserer Eigenleistung und die guten Ideen, Herausforderungen zu aller Zufriedenheit zu lösen. Überraschend war für uns immer wieder die gute Erreichbarkeit bei Fragen und die schnellen und verbindlichen Rückmeldungen. Es hat uns sehr viel Freude bereitet, mit Euch und Euren herzensguten und erfahrenen Zimmerleuten zusammenzuarbeiten. Es war immer gute Stimmung auf der Baustelle und jeder hat sich mit eingebracht, mitgedacht und gerne Tipps und Tricks dagelassen. Wir fühlten stets, dass die lieben Zimmerleute nicht einfach ihre Aufgabe abarbeiteten, sondern kritische Fragen zu Details stellten und konstruktive Ideen lieferten. Das war auch für unsere Eigenleistung von großer Bedeutung.

Schön, dass der ganze Aufbau so reibungslos und im vorgesehenen Zeitrahmen geklappt hat und der angebotene Kostenrahmen perfekt eingehalten wurde. – Aber auch irgendwie traurig, dass Eure Arbeit so schnell fertig war und wir Euch nun nicht mehr (so oft) sehen. Eine schöne Erinnerung ist der selbstgedichtete, sehr persönliche Richtspruch, der in unserem Hause seinen Platz finden wird.

Bis zuletzt habt Ihr die Zuversicht aufrecht erhalten, dass wir Weihnachten in unserem Haus feiern können, obgleich (planmäßig) erst am 03.11. – an einem Tag – der Holz100-Bausatz (Außenwände, Zwischendecke und Dach) aufgestellt wurde. Wir freuen uns sehr, dass Ihr recht behalten solltet und wir dank des wunderbaren Duftes und der Gemütlichkeit des vielen Holzes den Weihnachtsabend im Rohbau-OG feiern durften und anschließend gleich ein paar Nächte darin übernachtet haben. Einfach wunderbar! Wir sind glücklich, uns für diese feine, gesunde, ressourcenschonende und müllarme Art des Bauens und Wohnens entschieden zu haben und freuen uns auf alle Jahre, die wir darin Ruhe und Geborgenheit finden werden. Und wir sind glücklich, hier in der Nähe solch eine besondere Zimmerei als Thoma-Partner an unserer Seite gehabt zu haben!

Ganz herzlichen Dank für die Zeit mit Euch, alles Gute auf Euren weiteren Wegen und noch viele spannende und schöne Thoma-Projekte! Wir melden uns beim nächsten Haus-Projekt sehr gerne wieder bei Euch! ;-)

 

Hannelore und Arthur F.

Hallo aus dem Schwedenhaus


Eigentlich hatten wir den Bau unseres Ferienhauses im Schwedenhausstil in Holzrahmenbauweise geplant. Da wir schon neben anderen Zimmererarbeiten einen Carport in traditioneller Fachwerktechnik und einen Dachstuhl auf unserer Garage samt Innenausbau zu unserer vollen Zufriedenheit von Holz und Hand hatten errichten lassen und dadurch schon seit Beginn der Firma Kunden waren, fragten wir Johannes, ob er preislich mit dem Angebot einer Fertighausfirma mithalten könne.
Damals waren Johannes und Nico gerade bei Holz 100 eingestiegen. Johannes informierte uns sehr ausführlich über diese besondere Bauweise und begleitete uns zu einer gemeinsamen intensiven Besichtigung des badischen Holzwerkes.
Bald waren wir überzeugt, dass hinter Holz 100 eine außergewöhnliche und gute Idee steht, zumal wir uns erinnerten, dass wir Jahre zuvor beim Wandern in den Dolomiten auf der Seiser Alm in einem großen Hotel, welches mit Holz 100 gebaut war, zum ersten Mal von diesem Konzept hörten und lasen und fasziniert das große Holzhaus in Augenschein nahmen. Diese damalige Begeisterung wurde von Johannes nun wiederbelebt und hat uns überzeugt, mit Holz und Hand und dem außergewöhnlichen Material von Holz 100 zu bauen.
Das Haus planten wir selbst, für die Bauausführung sind dann noch viele gute und pfiffige Vorschläge von Johannes mit eingeflossen. Alle unsere Ideen wurden problemlos konstruktiv gelöst und umgesetzt.
Beim Bau ging alles gut voran. Die Fröhlichkeit der Zimmerleute erfreute und unterhielt unsere ganze Nachbarschaft. Absolut überzeugend war die Sorgfalt und Schnelligkeit aller Arbeiten mit geradezu vorbildlicher Termintreue. So hatten wir auch bald unser Richtfest, zu dem wir in unserer Bauherrenansprache den Firmennamen erweiterten in „Holz und Hand mit Herz und Verstand“.
Wir schätzen in unserem Haus die sehr gute Isolation und das angenehme Raumklima mit den unbehandelten Holzwänden. Inzwischen ist das Holz ein wenig nachgedunkelt, die schöne Maserung tritt deutlicher hervor, und die Holznägel, von denen wir anfangs dachten sie könnten ein wenig stören, fallen nun nicht mehr auf, sondern beleben eher die Wände wie Aststellen.
Es ist einfach ein schönes Ferienhaus mit einer wohligen Atmosphäre, in das wir und unsere Kinder immer wieder gerne kommen.